Eine Stelle als Volljuristin / Volljurist (befristet für die Dauer von zwei Jahren) zu besetzen.

Bild des Benutzers LBV
Gespeichert von LBV am 4. April 2017
4. April 2017 bis 2. Mai 2017

Das LBV sucht eine Volljuristin / einen Volljuristen befristet für die Dauer von zwei Jahren

Das Landesamt für Besoldung und Versorgung
Nordrhein-Westfalen (LBV) 

sucht

befristet für die Dauer von zwei Jahren

eine Volljuristin / einen Volljuristen

Das Landesamt für Besoldung und Versorgung ist eine Landesoberbehörde im Geschäftsbereich des Finanzministeriums Nordrhein–Westfalen und verantwortlich für die Bezüge- und Entgeltzahlung an die Beschäftigten des Landes sowie für die Festsetzung und Zahlung von Versorgungsbezügen und Beihilfen an Versorgungsberechtigte und an aktive Beamte der Ministerien und der Finanzverwaltung NRW. Außerdem ist es Familienkasse für die Landesbediensteten.
 
Ihre Aufgaben
Die ausgeschriebene Stelle umfasst dabei, hauptsächlich im Personalbereich der Behörde, im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • eigenständige Klärung auftretender Rechtsfragen
  • selbständige Bearbeitung von Rechtsbehelfen und Gerichtsverfahren
  • Wahrnehmung von Gerichtsterminen
  • Fertigung von Berichten an oberste Dienstbehörden
  • Erstellung von juristischen Gutachten/Stellungnahmen
  • Zusammenarbeit mit den Sachbearbeiterinnen/ Sachbearbeitern im Personalbereich
  • Beratung von Führungskräften in personalrechtlichen Angelegenheiten

Eine künftige Änderung bzw. Anpassung der Aufgabenstellung ist im Hinblick auf die kontinuierlichen Veränderungsprozesse im LBV nicht ausgeschlossen.

Ihr Profil
Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden zwingend folgende Fähigkeiten bzw. Kompetenzen in überdurchschnittlicher Ausprägung erwartet:

  • sehr gute Kenntnisse im Arbeitsrecht
  • sicheres Auftreten vor Gericht
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Kooperationskompetenz
  • selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Problemlösungs- und Veränderungskompetenz
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Fähigkeit komplexe rechtliche Zusammenhänge verständlich darzustellen

Kenntnisse im Beamten- und Disziplinarrecht sind wünschenswert.

Wir bieten

  • flexible Arbeitszeiten (06:00 Uhr -19:00 Uhr)
  • Möglichkeit zur Telearbeit
  • Familienfreundlichkeit
  • großes Fortbildungsangebot sowie hausinterne Schulungen
  • moderne Behörde mit komfortablen Büroräumen und ansprechender technischer Ausstattung
  • umfangreiches Angebot des Gesundheitsmanagements

Die Ausschreibung richtet sich an Juristinnen und Juristen mit Befähigung zum Richteramt, die in den letzten 3 Jahren nicht in einem Beschäftigungsverhältnis zum Land Nordrhein-Westfalen gestanden haben. Das zweite juristische Staatsexamen sollten Sie mit der Note "befriedigend" (7,0 Punkte oder besser) bestanden haben.
 
Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.
 
Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Deren Bewerbungen begrüßen wir daher besonders und werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigen.
 
famm_logo_2015-2018Das Landesamt für Besoldung und Versorgung des Landes Nordrhein-Westfalen fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und wurde dementsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lbv.nrw.de  und www.beruf-und-familie.de.
 
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des Sozialgesetzbuches, Neuntes Buch, sind erwünscht.
 
Die Stellen sind grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet.
 
Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen erfüllen, wird begrüßt.
 
Ihre Bewerbung
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen  Bewerbungsunterlagen mit dem Einverständnis zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (Anhänge bitte als PDF-Dokument) ausschließlich auf elektronischem Wege bis spätestens 02.05.2017 an folgende E-Mail-Adresse:

unter Angabe des folgenden Betreffs:

„Volljurist/ in“

Bewerbungen, die auf andere Weise beim LBV eingehen, können leider nicht berücksichtigt werden.
Für weitere Rückfragen stehen Ihnen zur Verfügung:

Herr AD Wolfgang Pohl – Telefon 0211/6023-1213
Frau RDin Melanie Poncin -  Telefon: 0211/6023-1217

 
Über die Landeshauptstadt Düsseldorf als Ihren möglichen zukünftigen Wohnort informieren Sie sich bitte unter www.duesseldorf.de/.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Unsere Rufnummern

Besoldung für aktive Beamte 0211 6023-03
Entgelt für Tarifbeschäftigte 0211 6023-04
Versorgungsbezüge 0211 6023-05
Beihilfe 0211 6023-06
Kindergeld 0211 6023-07

Sie können auch unser Kontaktformular verwenden.
 

Kontakt

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Inhalte

Verwandte

Themen

Information

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte