Finanzamt Essen-Süd

Finanzamt Essen Süd

Herzlich willkommen beim Finanzamt Essen-Süd

 

Adresse

Altendorfer Str. 129
45143 Essen
Postfach 101145
45011 Essen

Dienststellenleitung

Ulrich Hartmann

Öffnungszeiten

Sprechzeiten allgemein
Mo,Di,Do,Fr 8:30 - 12:00 Uhr
Di 13.30 - 15:00 Uhr
Service-/ Informationsstelle
Mo,Di,Do,Fr 7:00 -12:00 Uhr
Do 12:00-18:00 Uhr

Bankverbindungen

Sparkasse Essen
Konto 203000 / BLZ 36050105
IBAN DE06 3605 0105 0000 2030 00 / BIC SPESDE3EXXX
BBk Essen
Konto 36001502 / BLZ 36000000
IBAN DE44 3600 0000 0036 0015 02 / BIC MARKDEF1360

Informationen

Weitere zuständige Finanzämter mit Sonderaufgaben

Finanzamt für Grunderwerbsteuer: 
Altendorfer Str. 129
45143 Essen
Finanzamt für Erbschaft- und Schenkungsteuer: 
Friedrich-Ebert-Str. 133
47226 Duisburg
Finanzamt für Land- und Forstwirtschaft: 
Nedderstr. 38
42549 Velbert
Finanzamt für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung: 
Finanzamt für Groß- und Konzernbetriebsprüfung: 
Tipps zur Abgabe der Steuererklärung

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

das Finanzamtszentrum Essen ist die Heimat des Finanzamtes Essen-NordOst und des Finanzamtes Essen-Süd. Beides sind moderne und eigenständige Finanzämter. Das Finanzamt Essen-NordOst ist für die nördlichen und östlichen Stadteile, während das Finanzamt Essen-Süd für die südwestlichen Stadtteile zuständig ist. Die rund 566.862 Einwohner werden jeweils von ca. 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 20 Sachgebieten betreut. Jährlich werden – neben einer Vielzahl von Körperschafts-, Gewerbesteuer- und Umsatzsteuererklärungen – allein ca. 200.000 Einkommensteuererklärungen bearbeitet. Dabei liegt eine unserer Herausforderungen in der Sicherstellung einer zügigen und raschen Bearbeitung Ihrer Steuererklärung.

Die Finanzämter können regelmäßig erst Anfang März mit der Veranlagung der Einkommensteuer für das abgelaufene Jahr beginnen. Bis zum 28. Februar eines Jahres haben Arbeitgeber, Versicherungen und andere Institutionen Zeit, die für die Steuerberechnung benötigten Angaben elektronisch an die Finanzverwaltung zu übermitteln. Dazu zählen zum Beispiel Lohnsteuerbescheinigungen, Beitragsdaten zur Kranken- und Pflegeversicherung, Altersvorsorge sowie Rentenbezugs-mitteilungen.

Durch die direkte Übermittlung der Informationen an die Finanzverwaltung wird die Steuerveranlagung vereinfacht und Rückfragen des Finanzamtes an Sie reduziert.

Trotz dieser – nicht mehr hinwegzudenkenden elektronischen Helfer – erfordern einzelne Steuerfälle eine intensive Auseinandersetzung und verlangen das Nachfordern von Belegen.

Bei unserer Herausforderung – rasche und zügige Bearbeitung von Einkommensteuererklärungen – können Sie uns unterstützen. Mit einfachen Schritten können Sie die Bearbeitung Ihrer Einkommenssteuererklärung erleichtern. Darüber möchten wir Sie kurz informieren:
 

Elektronische Steuererklärung (ELSTER) oder klassisch die Papiersteuererklärung 

Soweit es Ihnen technisch möglich ist, reichen Sie bitte Ihre Steuererklärung elektronisch per ELSTER ein. Dies ist die beste Möglichkeit, um eine schnelle und rasche Bearbeitung ohne viel Aufwand sicherzustellen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier:

Wenn Sie sich für ELSTER entschieden haben, dann reichen Sie bitte nur den Elsterausdruck bei uns ein. Sofern Sie am authentifizierten Verfahren von ELSTER teilnehmen, müssen Sie uns neben ggf. erforderlichen Nachweisen keine weiteren Unterlagen zukommen lassen. Reichen Sie bitte in beiden Fällen die Erklärung nicht noch einmal in Papierform auf dem Mantelbogen oder erneut per ELSTER ein.

Eine Mehrfachabgabe z. B. per ELSTER und per Papier verzögert nur die Bearbeitung, da beide Erklärungen erst zeitaufwendig gesucht und dann zusammengefügt werden müssen. Dadurch verzögert sich die Bearbeitung der Steuererklärung sehr.
 

Form der klassischen Papiererklärung   

Sofern Sie nach wie vor eine Papiersteuererklärung einreichen möchten, legen Sie bitte die unterschriebene Erklärung (Mantelbogen oder der Ausdruck Ihres Steuerprogramms) einfach lose in einen Umschlag.

Bitte tackern, kleben oder heften Sie die Erklärung nicht. Auch die Nachweise können Sie lose in den Umschlag einlegen. Alle bei uns eingegangen Erklärungen werden von uns mittels eines Scanners digitalisiert. Getackerte, geklebte oder geheftete Erklärungen verhindern eine rasche Bearbeitung, da wir die einzelnen Seiten der Erklärung erst wieder per Hand voneinander lösen müssen, um die Erklärung zu scannen.

 
Ausfüllen der klassischen Papiererklärung

Wenn Sie Ihre Steuererklärung per amtlichen Vordruck einreichen, dann füllen Sie bitte nur die für Sie wichtigen Felder aus. Streichen Sie leere Felder nicht durch oder ähnliches. Lassen Sie diese einfach unausgefüllt.

Wie bereits erwähnt, Ihre in Papierform eingereichte Steuererklärung wird durch einen Scanner digitalisiert, der in der Lage ist, Handschriften zu erkennen. Durchgestrichene Felder erkennt die Maschine aber auch als Handschrift und es ist erforderlich, diese Streichungen per Hand wieder zu entfernen, damit der Computer die weitere Verarbeitung Ihrer Steuererklärung zulässt. Auch diese Korrekturen kosten viel Zeit.
 

Belege

Bitte heften Sie die kompletten Belege hinter die ausgedruckten Erklärungsvordrucke. Sie müssen nicht alle Nachweise Ihrer Steuererklärung (egal ob ELSTER oder in Papierform) beifügen. Vielfach sind die von Ihnen erklärten Werte aufgrund allgemeiner Lebenserfahrung glaubhaft und bedürfen keines Nachweises. Beachten Sie aber bitte, dass Sie die nicht benötigten Nachweise, wie z. B. Rechnungen, keinesfalls wegwerfen. Bewahren Sie diese bitte zumindest so lange auf, bis Sie Ihren Steuerbescheid erhalten. Bis dahin ist es durchaus möglich, dass die zuständige Sachbearbeiterin oder der zuständige Sachbearbeiter Sie im Rahmen der Prüfung Ihrer Steuererklärung um Nachweise bitten wird.

Folgende Belege sind gesetzlich vorgeschrieben und auf jeden Fall mit der Erklärung einzureichen

Zum Hauptvordruck (Mantelbogen):

  • Zuwendungsnachweise wie z. B. Spendenbescheinigungen
  • Nachweis der Behinderung im Erstjahr bzw. bei Änderung

Zur Anlage N:

  • Soweit die Lohnsteuerbescheinigungsdaten nicht durch den Arbeitgeber elektronisch an das Finanzamt übermittelt wurden: die aktuelle besondere Lohnsteuerbescheinigung Achtung: Der von Ihrem Arbeitgeber ausgehändigte Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung wird nicht benötigt!

Zur Anlage G, S, L:

  • Unterlagen über die Gewinnermittlung, soweit sie nicht elektronisch übermittelt wurden.

Zur Anlage KAP:

  • Steuerbescheinigung über anrechenbare Kapitalertragsteuer, nur wenn eine Überprüfung des Steuereinbehalts für bestimmte Kapitalerträge oder die Günstigerprüfung beantragt wird
  • Steuerbescheinigung über Kapitalerträge, für die keine Kirchensteuer einbehalten wurde, obwohl eine Kirchensteuerpflicht besteht
  • Bescheinigung über anrechenbare ausländische Steuern

Zur Anlage VL:

  • Bescheinigung über vermögenswirksame Leistungen
    Zur Anlage Unterhalt:
  • Nachweise der Unterhaltsbedürftigkeit

Wenn Sie diese einfachen Schritte beachten, erleichtern Sie Ihrem Finanzamt die Bearbeitung Ihrer Steuererklärung und tragen zu einer zügigen Bearbeitung dieser bei.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!
 
Ihr Finanzamt Essen-NordOst     Ihr Finanzamt Essen-Süd
Michael Börner (Vorsteher)         Ulrich Hartmann (Vorsteher)

Unser Bürgerservice - das können Sie hier erledigen
  •  Abgabe von Steuererklärungen
  • Abgabe von Lohnsteuerermäßigungsanträgen
  • Abgabe von Anträgen auf Änderung der Lohnsteuerabzugsmerkmale
  • Auskünften und Informationen zu allgemeinen steuerlichen Fragen

Viele Anfragen können auch telefonisch beantwortet werden. Hierzu erreichen Sie unsere Telefonhotline unter der Telefonnummer 0201/1894-1970. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sprechstunde für Unternehmensgründerinnen und Unternehmensgründer:
Sie beabsichtigen die Gründung eines Unternehmens gewerblicher oder freiberuflicher Art?

Sie haben Fragen in Bezug auf die Kontaktaufnahme mit dem Finanzamt und zu steuerlichen Pflichten?

Dann besuchen Sie uns!

Die zwei Essener Finanzämter bieten im  Rahmen eines erweiterten Bürgerservices Sprechstunden für Unternehmensgründer zu folgenden  Zeiten an:

Mo, Di, Do und Fr  08:30 - 12:00 Uhr
Di  13:30 - 15:00 Uhr
Mi ganztätig geschlossen

 

(außerhalb dieser Sprechzeiten nur nach telefonischer Vereinbarung)

Hinweis:
Die Finanzverwaltung darf und wird nicht die Tätigkeit der Angehörigen der steuerberatenden Berufe übernehmen. Sie können daher keine umfassende steuerliche Beratung bekommen. Wenn Sie jedoch Antworten auf einzelne Sachfragen und Hinweise im Zusammenhang mit der Neugründung Ihres Unternehmens erwarten oder auch Informationsmaterial wünschen, sind Sie bei uns richtig.

Rechtzeitige Informationen erleichtern Ihnen die Problembewältigung und ersparen beiden Seiten vermeidbare Arbeit.

Die Zimmernummer erfragen Sie bitte im Eingangsbereich der Finanzämter

Sprechstunde für Unternehmensgründerinnen und Unternehmensgründer
Sie beabsichtigen die Gründung eines Unternehmens gewerblicher oder freiberuflicher Art?
Sie haben Fragen in Bezug auf die Kontaktaufnahme mit dem Finanzamt und zu steuerlichen Pflichten?
Dann besuchen Sie uns!
Die zwei Essener Finanzämter bieten im  Rahmen eines erweiterten Bürgerservices Sprechstunden für Unternehmensgründer zu folgenden  Zeiten an:
 

Mo, Di, Do und Fr

8:30 - 12:00 Uhr

Di

13:30 - 15:00 Uhr

Mi ganztägig geschlossen

(außerhalb dieser Sprechzeiten nur nach telefonischer Vereinbarung)
 

Hinweis:

Die Finanzverwaltung darf und wird nicht die Tätigkeit der Angehörigen der steuerberatenden Berufe übernehmen. Sie können daher keine umfassende steuerliche Beratung bekommen. Wenn Sie jedoch Antworten auf einzelne Sachfragen und Hinweise im Zusammenhang mit der Neugründung Ihres Unternehmens erwarten oder auch Informationsmaterial wünschen, sind Sie bei uns richtig.

Rechtzeitige Informationen erleichtern Ihnen die Problembewältigung und ersparen beiden Seiten vermeidbare Arbeit.

Die Zimmernummer erfragen Sie bitte im Eingangsbereich der Finanzämter.

Zuständigkeitsübersicht

Das Finanzamt Essen-Süd ist zuständig für die Stadtteile Bergerhausen, Bredeney, Byfang, Fischlaken, Frohnhausen, Fulerum, Haarzopf, Heidhausen, Heisingen, Holsterhausen, Huttrop, Kettwig, Kupferdreh, Margarethenhöhe, Rellinghausen, Rüttenscheid, Schuir, Stadtwald, Südostviertel, Südviertel und Werden.

Zuständig für die Besteuerung des verschwiegenen Gewerbes (Prostitution) ist das Finanzamt Essen-NordOst.

 

Essen - Süd - ein modernes Finanzamt - nicht nur äußerlich

Von Ulrich Hartmann, Dienststellenleiter des Finanzamts Essen-Süd
 

Historie des Finanzamts Essen-Süd

Das Finanzamt Essen-Süd entstand im Jahre 1925 aus der Teilung des ehemaligen Finanzamt Essen-Stadt in die Finanzämter Essen-Nord und Essen-Süd und war zunächst für die südwestlichen Stadteile zuständig. Das Finanzamt hatte dann im Laufe der Jahre mehrere Stellen in diversen Nebengebäuden in der Kortumstraße und In der Hagenbeck untergebracht. Heute ist im ehemaligen Hauptgebäude des Finanzamts Essen-Süd ein Beginenhaus, ein Wohnstift für Frauen.

 
Der erste Umzug

Am 14.06.2004 bezog das Finanzamt Essen-Süd zusammen mit den Finanzämtern Essen-Nord und Essen-Ost das Finanzamtszentrum Essen - einen Neubau in E-Form – mitten im ehemaligen Krupp-Fabrikgelände an der Altendorfer Str. 129. Die Nebengebäude wurden ebenfalls aufgegeben.  Alle Stellen des Finanzamtes Essen-Süd befanden sich nun unter einem Dach.
Gebaut wurde das Finanzamtszentrum in einer Industriebrache. Diese wandelte sich allerdings im Laufe der Zeit u.a. durch den Neubau des ThyssenKrupp Quartiers - einem ehrgeizigen und architektonisch bedeutenden Großbauprojekt - vis-à-vis des Berthold-Beitz-Boulevards und des Krupp-Parks nebenan zu einer bevorzugten Bürolage Essens.
 

Der zweite Umzug - die Fusion

Drei Jahre später am 01.12.2007 wurden die drei Essener Finanzämter Essen-Nord, Essen-Ost und Essen-Süd als landesweites Pilotprojekt in dieser Konstellation zu den zwei "neuen" Finanzämtern Essen-NordOst und Essen-Süd fusioniert. Das Finanzamt Essen-Süd verzeichnete hierdurch einen Zuwachs von 65 Mitarbeitern des ehemaligen Finanzamtes Essen-Nord und vergrößerte sich territorial um die ehemals vom Finanzamt Essen-Ost verwalteten südlichen Stadtteile Byfang, Fischlaken, Heidhausen, Kettwig, Kupferdreh und Werden. Umzugserprobt wurden die umfangreichen und komplizierten Umzüge im Hause bewältigt; das war schon eine logistische Meisterleistung. Die Nachbetreuung der Fusion im sachlichen aber auch im persönlichen Bereich dauerte fast das gesamte Jahr 2008 an. In Besprechungskreisen wurden die Unterschiede in der Aufbau- und Ablauforganisation bis hin zu persönlichen Befindlichkeiten  erörtert und aufgearbeitet. Von verwaltungsexternen Profis geleitete Seminare unterstützten dabei die Vorsteher und Sachgebietsleiter in ihrer schwierigen Mittlerrolle vor und nach der Fusion.

 
Synergieeffekte eines Finanzamtszentrums

Ein Finanzamtszentrum mit mehreren Festsetzungsfinanzämtern bietet - von manchen überbewertete - Synergieeffekte. So betreut das Finanzamt Essen-Süd eine gemeinsame Bücherei. Der Infopoint ist gemeinschaftlich besetzt. Die Telefonzentrale betreut die IPT-Telefonie für das gesamte Finanzamtszentrum. Ein großer Sitzungssaal wird auch gerne für gemeinsame und überregionale Besprechungen sowie Fortbildungen genutzt. Das Casino mit Wintergarten und im Sommer mit Außenbereich überzeugt seine Gäste sowohl aus dem FAZ wie auch zahlreiche Besucher aus der Umgebung mit einer guten Speiseauswahl und -qualität und vielen Sonderaktionen.
 

Die Eckdaten

Der neue Finanzamtsbezirk umfasst im Wesentlichen die südlichen und südwestlichen Stadtteile Essens mit einer räumlichen Ausdehnung von 103,9 km² und rund 232.203 Einwohnern. Nach der Fusion sind beim Finanzamt Essen-Süd rund 360 Personen in 22 Sachgebieten beschäftigt. Essen-Süd ist ein reines Veranlagungsfinanzamt mit einer besonderen Struktur. Die Essener (DAX-) Konzerne werden im FA Essen-Süd geführt, Großverdiener konzentrieren sich in den bevorzugten südlichen Wohnlagen. Insbesondere neue Kolleginnen und Kollegen staunen immer wieder über die "großen Zahlen" und die ungewöhnliche Komplexität der Fälle. Davon zeugt natürlich auch ein Steueraufkommen in Höhe von jährlich über 5 Mrd. €.
 

Besonderheiten A + O

Das Finanzamt Essen-Süd ist im Veranlagungsbereich organisatorisch am Risikomanage-mentsystem (RMS) aufgestellt. Als gemeinsame Vorschaltstelle für alle Steuerfälle (außer Körperschaften) dient die aus der ehemaligen SIST (Service- und Informations-stelle) und der GAW (Gewichtenden Arbeitsweise) zusammengefasste neue EVST (Erst-veranlagungsstelle). Die Steuererklärungen werden nach einem modernen Risikomanagement vorweg durch die Erstveranlagungsstelle erfasst und gerechnet und nur in besonderen Fällen an die Veranlagungsbezirke abgegeben.
 
Die Veranlagungsbezirke sind als Teambezirke gemischt mit mittlerem Dienst und gehobenem Dienst besetzt. Für die Veranlagungsbezirke Personengesellschaften und Körperschaften ist die Veranlagungsbegleitung im Wesentlichen in der ZVB-U (Zentrale Veranlagungsbegleitung - Unternehmen) zusammengefasst, die für die VST-K auch die Aufgaben der EVST wahrnimmt.
 
Einen Ausgleich der Arbeitsspitzen übernehmen die Koordinatoren des Sonderbezirks. Im Gegensatz zu den üblichen (nicht stetigen) Einsatzreserven handelt es sich um eine dauerhafte Gruppe von sehr erfahrenen, universell einsetzbaren Koordinatoren im Sachgebiet des ständigen Vertreters, die alle Arbeitsgebiete der Veranlagung unterstützen.
 
Die NAST (Neuaufnahmestelle) mit Existenzgründerberatung und weiteren zusätzlichen Aufgaben steht nicht nur im Finanzamt, sondern auch bei großen Messen, bei Vereinen, … und im Rahmen von IHK-Seminaren beratend zur Seite. Wesentliche Teile der Veranlagungsbegleitung sind in der sogenannten ZVB (Zentrale Veranlagungsbegleitung) zentralisiert.
 
Essen-Süd projektiert auch in der RBST (Rechtsbehelfsstelle) das Rechtsbehelfsmanagement. Durch kontrollierte Vorauswahl werden Bearbeitungswege intelligent getrennt und dabei beispielsweise auch Massenrechtsbehelfe in einer gesonderten RBST zentralisiert.
 
Der Drive-In-Briefkasten wird von den Steuerbürgern sehr gut angenommen. An manchen Wochenenden muss er trotz seiner enormen Größe mehrfach geleert werden.

 
Kultureller Schwerpunkt

sind die sechs pro Jahr stattfindenden Kunstausstellungen auf den dazu sehr gut geeigneten Emporen des Eingangsbereiches. Künstler aller Stilrichtungen von Malerei bis Fotografie erhalten so die Möglichkeit, ihre Arbeiten dem breiten Publikum zu präsentieren. Die Steuerbürger können ihr Finanzamt einmal von einer anderen Seite kennenlernen und die Lokalpresse berichtet positiv über das Finanzamt.

 

Kontakt

 

Telefon: 
0201 1894-0
Telefax: 
0800 10092675112
Telefax Ausland: 
0049 201 1894-1240
E-Mail:   Kontakt per E-Mail

Information

Karte

Nahverkehr

Linien 101, 103, 105,106, 109, Haltestelle ThyssenKrupp