Tarifanpassung 2019

Bild des Benutzers LBV
Gespeichert von LBV am 9. Januar 2019

Informationen zur Tarifanpassung 2019

Die Tarifparteien haben sich am 2. März in den Verhandlungen zur Anpassung des TV-L geeinigt. Die Einigung sieht eine Anhebung der Gehälter um insgesamt 8 v.H. bei einer Laufzeit von 33 Monaten vor.

Dabei erhöhen sich die Tabellenentgelte in der Zeit

  • bis 31.12.2019 um ein Gesamtvolumen von 3,2 %, mindestens aber 100 €, (hier verteilt sich das Gesamtvolumen auf die Anhebung der Stufe 1 um 4,5 % und eine lineare Erhöhung der Stufen 2 bis 6 um 3,01 %, mindestens aber 100 €),
  • bis 31.12.2020 um ein Gesamtvolumen von 3,2%, mindestens aber 90 € (hier verteilt sich das Gesamtvolumen auf die Anhebung der Stufe 1 um 4,3 % und eine lineare Erhöhung der Stufen 2 bis 6 um 3,12 %, mindestens aber 90 €),
  • ab 01.01.2021 um ein Gesamtvolumen von 1,4%, mindestens aber 50 € (hier verteilt sich das Gesamtvolumen auf die Anhebung der Stufe 1 um 1,8 % und eine lineare Erhöhung der Stufen 2 bis 6 um 1,29 %, mindestens aber 50 €).

 
Die Entgelte der Auszubildenden nach dem TVA-L BBiG, TVA-L Pflege und der Praktikanten nach dem TV Prakt-L erhöhen sich ab 01.01.2019 und 01.01.2020 jeweils um 50 €,
Die Entgelte der Auszubildenden nach dem TVA-Gesundheit erhöhen sich ab 01.01.2019 um 45,50 € und ab 01.01.2020 um 50 €.

Entsprechende Tabellen werden zeitnah auf unserer Internetseite veröffentlicht.
 
Wann ist mit einer Umsetzung zu rechnen?
Der Zeitpunkt für die Umsetzung der Tarifergebnisse steht derzeit noch nicht fest. Zwischen den Tarifpartnern wurde eine so genannte „Erklärungsfrist“ bis zum 15. April 2019 vereinbart. Erst danach werden die sich aus der Tarifeinigung ergebenden Änderungstarifverträge von der Arbeitnehmer- und der Arbeitgeberseite unterzeichnet und bekannt gegeben.
Aktuell ist daher noch nicht absehbar, inwiefern und im welchem Umfang sich daraus ein weiterer Anpassungsbedarf ergeben wird.
Von dem damit verbundenen Umfang ist u.a. der Zeitpunkt zu dem die Tarifanpassung umgesetzt werden kann, abhängig.
 
Es wird deshalb gebeten, von Anrufen zum Stand der Tarifanpassung im Bereich des TV-L abzusehen.
Sobald uns weitere Informationen vorliegen, werden wir Sie auf unserer Internetseite darüber informieren.  
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Unsere Kontaktdaten:

Besoldung für aktive Beamte 0211 6023-03
Entgelt für Tarifbeschäftigte 0211 6023-04
Versorgungsbezüge 0211 6023-05
Beihilfe 0211 6023-06
Kindergeld 0211 6023-07

Kontaktformular

Kontakt

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Inhalte

Verwandte

Themen

Information

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte