Junge Mädchen für IT-Berufe begeistern

Bild des Benutzers RZF
Gespeichert von RZF am 3. Mai 2018
3. Mai 2018

Junge Mädchen für IT-Berufe begeistern

17. Girls‘ Day im RZF

21 interessierte Mädchen im Alter von 9 bis 15 Jahren sind der Frage „Was passiert eigentlich in einem Rechenzentrum?“ persönlich auf den Grund gegangen. Im Rahmen der bundesweiten Aktion „Girls‘ Day – Mädchen Zukunftstag“ öffnete das Rechenzentrum der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen am 26. April seine gut gesicherten Türen und Tore und ermöglichte den jungen Frauen einen Einblick hinter die Kulissen des großen IT-Dienstleisters. Das spannende und abwechslungsreiche Programm haben rund 30 Helferinnen und Helfer gemeinsam mit den Gleichstellungsbeauftragten auf die Beine gestellt.

IT überrascht. Beim Girls`Day, der seit Jahren ein fester Termin im Kalender des RZF ist, konnte man das wunderbar beobachten. Dass Computer früher einmal so groß waren und nur in großen Rechnersälen Platz fanden, zum Beispiel. Oder dass es Zeiten gab, in denen man nicht immer online war und der Versand von Daten recht aufwendig und betulich über herkömmliche Telefonleitungen abgewickelt werden musste. Für die Schülerinnen wurde die rasante Entwicklung der IT bei einer Führung durch das RZF Museum lebendig. Heute hält man diesen Fortschritt in einem einzigen Smartphone in seiner Hand. Begeisterung für die vielfältigen Berufsmöglichkeiten in der IT zu vermitteln, ist das Ziel des Girls’Days. Möglichkeiten, die junge Menschen auch in der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalens finden.
 
IT ist kreativ
Neben der Tour durch das Museum zeigten Aktionen wie das Erstellen einer eigenen Homepage, dass Kreativität und Technik eng miteinander verbunden sind. Ein weiterer Programmpunkt war der Austausch mit Entwicklerinnen und Entwicklern. Sie stellten ihren Arbeitsplatz vor und berichteten von ihrer täglichen Arbeit im RZF. Für Überraschung sorgte hierbei, dass die meiste Entwicklungsarbeit eben nicht wie angenommen allein am Rechner, sondern vielmehr in Besprechungen und Absprachen im Team erfolgt. Diese Erkenntnis wurde dann auch von den „JuPros“, also den gerade in der Ausbildung befindlichen „JungProgrammiererinnen“ und „Jungprogrammierern“ bestätigt, die den Schülerinnen Einblicke über berufliche Wege in die IT der Finanzverwaltung gaben. Außerdem konnten die Mädchen ihre eigenen Ideen bei der Programmierung eines ersten kleinen Spiels umsetzen.
 
Hilfe bei der Bewerbung
Auch der Personalbereich brachte sich mit seinem Wissen ein und stand während des gesamten Tages für Fragen zu Ausbildung und Bewerbung Rede und Antwort. Einige der Mädchen trauten sich sogar die Simulation eines Bewerbungsgesprächs zu.

Am Ende des Tages im RZF tauschten sich alle Schülerinnen und das Betreuungsteam im großen Besprechungssaal bei Kuchen und kühlen Getränken rege über das am Tag erlebte aus. Als Erinnerung gab es für alle Besucherinnen eine Tasche mit kleinen Geschenken und umfangreichem Informationsmaterial zur Berufswahl.

Auch im nächsten Jahr öffnet das Rechenzentrum zum Mädchen Zukunftstag 2019 seine Türen und freut sich darauf interessierten Schülerinnen am 28.03.2019 die Arbeit eines Rechenzentrums vorzustellen.

 
​Girls`Day-Teilnehmerinnen 2018 mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des RZF

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

NO RESULTS

Verwandte

Inhalte

Verwandte

Themen

Information

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte