Stellenangebot: Referatsleitung Vollstreckung am Standort Essen (w/m/d)

Bild des Benutzers LAFIN
Gespeichert von LAFIN am 17. Dezember 2019

Stellenangebot: Referatsleitung Vollstreckung am Standort Essen (w/m/d)

Für den Standort Essen suchen wir eine Referatsleiterin oder/und ein Referatsleiter Vollstreckung für den „Rückgriff Unterhaltsvorschuss“.

LaFin

Haben Sie Interesse, Teil unserer neuen Organisation in einer jungen und innovativen Landesbehörde zu werden?

Dann bewerben Sie (w/m/d) sich jetzt für unseren Standort Essen auf die unbefristete Stelle der Referatsleitung Vollstreckung für den „Rückgriff Unterhaltsvorschuss" beim Landesamt für Finanzen NRW

Das ist neu. Dafür brauchen wir Sie.

Das Land Nordrhein-Westfalen hat zum 1. Juli 2019 von den Kommunen Aufgaben im Zusammenhang
mit dem Unterhaltsvorschuss (UVG) übernommen und diese im Landesamt für
Finanzen im Geschäftsbereich des Ministeriums der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen
zentralisiert. Dadurch wird die Rückforderung des Unterhaltsvorschusses beim pflichtigen Elternteil
effizienter gestaltet.

Das sind wir. Das machen wir.

Die Heranziehung ermittelt das unterhaltsrelevante Einkommen und führt eine Unterhalts­berechnung durch. Ebenso versucht sie im Rahmen des Forderungsmanagements eine einver­nehmliche Lösung mit dem barunterhaltspflichtigen Elternteil herbeizuführen. In Fällen, in denen dies nicht möglich ist, leitet sie ein gerichtliches Unterhaltsfestsetzungsverfahren ein.

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Leitung eines Referats „Vollstreckung“
  • Personalverantwortung für die Sachgebietsleitung und Sachbearbeitung
  • Koordinierung der Aufgabenwahrnehmungen innerhalb des Referats
  • Sicherstellung einer einheitlichen Rechtsanwendung
  • Umsetzung von Zielen, Rahmenvorgaben und Standards übergeordneter Ebenen
  • Wahrnehmung von Gerichtsterminen
  • Fachverantwortung für u.a. folgende Themenbereiche:
    • Beitreibung von Unterhaltsforderungen im Wege der öffentlich-rechtliche und/oder privatrechtliche Vollstreckung
    • Durchführung von Drittschuldnerverfahren mit Vertretung im arbeitsgerichtlichen Verfahren
  • Entscheidung über außergerichtliche Einigungsversuche
  • Durchsetzung unserer Ansprüche im Insolvenzverfahren
  • Entscheidung über Vollstreckungsschutz
  • Aufsicht über das Fachverfahren Avviso

Das bringen Sie mit:

Durch Ihre empathische, freundliche und professionelle Art gelingt es Ihnen als Führungskraft, Brücken zu bauen, die den Erfolg unserer Abteilung gewährleisten.
 
Zudem sind Sie:
·      Juristin bzw. Jurist mit der Befähigung zum Richteramt
 
und verfügen über

  • Kooperationsfähigkeit
  • Motivationsfähigkeit
  • Durchsetzungsvermögen
  • Konfliktfähigkeit
  • Entschluss- und Entscheidungsfähigkeit

 
Von Vorteil sind Kenntnisse und Erfahrungen

  • als Führungskraft
  • in digitaler Führungskompetenz
  • im Management digitaler Geschäftsprozesse
  • zu den Themen Unterhaltsvorschuss, Heranziehung und/oder Vollstreckung

 

Ihre Bewerbung:

Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte der Laufbahngruppe 2.2 (ehemals höherer Dienst) der Besoldungsgruppe bis A 14 mit der Befähigung zum Richteramt sowie an Juristinnen und Juristen mit der Befähigung zum Richteramt.
Bei Beamten besteht die Möglichkeit einer Entwicklung bis A 15 LBesG NRW.
 
Für Tarifbeschäftigte kommt - je nach beruflicher Erfahrung und der tatsächlichen Aufgabenüber­tragung - eine Entwicklung bis Entgeltgruppe 14 TV-L in Betracht (Arbeitsverhältnis und Vergütung richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Weitergehende Informationen unter www.tdl-online.de und www.lbv.nrw.de. Bitte gleichen Sie Ihre Gehaltsvorstel­lungen mit den Vergütungsmöglichkeiten des TV-L ab.)

Das bieten wir Ihnen:

  • vielfältige Schulungen für die Vermittlung bereichsspezifischer Kenntnisse
    und fachübergreifender Kompetenzen
  • teamorientierte Denk- und Arbeitshaltung
  • ein breites Angebot an flexiblen Arbeitszeitmodellen sowie flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch Telearbeit

Bei Vorliegen der persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Verbeamtung grundsätzlich möglich.

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet.
 

Das Auswahlverfahren:

Für die Teilnahme an unserem Auswahlverfahren (eintägiges Assessment-Center) setzen wir die erfolgreiche Bearbeitung unseres kognitiven Testverfahrens, welches am eigenen Computer durchzuführen ist, und ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch voraus. Die Teilnahme am kognitiven Testverfahren ist nur einmal möglich.
Für Beschäftigte der Laufbahngruppe 2 innerhalb der Steuerverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen, die bereits das Assessment-Center bei Ministerium der Finanzen erfolgreich bestanden haben, wird ausschließlich ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch vorausgesetzt. Nähere Informationen unter: https://www.finanzverwaltung.nrw.de/de/fuehrungskraft-der-finanzverwaltung.

Ihre Ansprechpersonen:

Für fachliche Fragen: Frau Havermann (Tel.: 0211/8222-4262)
Für Fragen bzgl. Ihrer Bewerbung: Frau Kielar (Tel.: 0211/8222-4321)

Bewerben Sie sich bitte über nachfolgenden Link bis zum 16.02.2020

https://www.bewerbung-nrw.de/BVPlus/?stellenID=75180193

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Ansprechpartnerin Frau Kristin Kielar

Verwandte

Inhalte

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte