Diplomingenieur/in oder Master der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen

Bild des Benutzers OFD
Gespeichert von OFD am 8. Dezember 2016
8. Dezember 2016

Stellenausschreibung: Diplomingenieur/in oder Master der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen

Diplomingenieur/in oder Master der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen

Die Bauabteilung der Oberfinanzdirektion des Landes Nordrhein-Westfalen verantwortet mit ihren Architekten/innen und Ingenieuren/innen die Hochbauprojekte der Bundesrepublik Deutschland in den Grenzen des Bundeslandes NRW. Dazu gehören Baumaßnahmen für Gebäude der Bundeswehr, der Gaststreitkräfte, der NATO und der zivilen Bundesbehörden. In diesem Bereich führt die OFD NRW die Fachaufsicht über den Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, der die Projekte operativ umsetzt. Außerdem betreut die OFD NRW Bauabteilung zahlreiche weitere Baumaßnahmen, die vom Bund über Zuwendungen finanziert werden.
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für die Besetzung einer unbefristeten Vollzeitstelle am Dienstort Münster eine/einen
Diplomingenieur/in oder Master der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen
Kennziffer: OFD-Bau-B 1 M -17-01
 
Die Aufgaben:

  • Die Bundesrepublik Deutschland fördert Projekte im Bereich der Forschung, der Luft- und Raumfahrttechnik, der Bildungszentren sowie Maßnahmen von städtebaulicher, kultureller und sozialer Bedeutung. Häufig sind damit Baumaßnahmen verbunden, die durch Zuwendungen des Bundes finanziert und von den Empfängern der Zuwendungen umgesetzt werden. Derzeit befinden sich Projekte mit Gesamtbaukosten von über einer Milliarde Euro in den unterschiedlichsten Phasen der Realisierung.
  • Das zuständige Referat in der Bauabteilung berät die Zuwendungsempfänger, prüft den baufachlichen Teil der Zuwendungsanträge, nimmt gegenüber den Zuwendungsgebern Stellung zu baufachlichen Fragen, begleitet die Projekte und prüft, dass die zugewendeten Mittel bestimmungsgemäß verwendet werden. Die baufachliche Beratung und Prüfung dieser Maßnahmen ist Schwerpunkt Ihrer künftigen Tätigkeit.
  • Der Bereich ist vielfältig, interessant und herausfordernd. Er erfordert viel Diplomatie bei der Abstimmung mit den Repräsentanten von Behörden, Forschungseinrichtungen, Verbänden, Stiftungen, Kammern und zahlreichen anderen Institutionen.
  • Die Aufgaben können ferner aus den anderen Bereichen der Bauabteilung kommen. Dabei handelt es sich um die fachaufsichtliche Beratung und Prüfung von originären Bundesbaumaßnahmen, die Unterstützung der Bundesbehörden und des Bau- und Liegenschaftsbetriebes NRW, die Klärung baufachlicher Fragen oder die Mitarbeit in bundesweiten Arbeitsgruppen.

 
Ihre Qualifikationen:

  • abgeschlossenes Studium als Ingenieurin/Ingenieur der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen mit Diplom oder Master,
  • mehrjährige Berufserfahrung,
  • fundierte baufachliche Kenntnisse,
  • grundlegende Kenntnisse im öffentlichen und privaten Baurecht,
  • Bereitschaft zur intensiven beruflichen Weiterbildung,
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift,
  • Führerschein Klasse B (alte Klasse 3),
  • sicherer Umgang mit der üblichen Bürosoftware und Bürokommunikation,
  • Team- und Kooperationsfähigkeit,
  • hohe Eigeninitiative und Motivation,
  • selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln,
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen.

 
Unsere Leistungen:

  • Einstiegsgehalt als Angestellte/Angestellter in der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den Öffentlichen Dienst der Länder entsprechend persönlicher Voraussetzungen,
  • langfristige berufliche Entwicklung teilweise bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L bei entsprechenden Leistungen und entsprechendem Bedarf, bzw.
  • Besoldung als Beamtin/Beamter bis A 13 LBesO,
  • die Arbeitsplatzsicherheit im Öffentlichen Dienst,
  • gleitende Arbeitszeit,
  • Möglichkeit zum Wechsel in Teilzeitbeschäftigung und zurück je nach Lebenssituation und dienstlichen Belangen,
  • ein hervorragend aufgestelltes interdisziplinäres Team,
  • systematische und individuell zugeschnittene Fortbildung als Ergänzung des Trainings on the job.

 
Das Land NRW fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich gewünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind ebenfalls erwünscht. Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Personen mit Migrationshintergrund.
 
Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen in Kopie und ohne Bewerbungsmappe (wir senden die Unterlagen nicht zurück) muss bis zum 16. Januar 2017 unter der Angabe der Kennziffer OFD-Bau-B 1 M-17-01 vorliegen bei der
 
Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen
- Bauabteilung -
Referat B 8 D
Albersloher Weg 250
48155 Münster
 
gisela.schaefers@ofd-bau.nrw.de
 
Als Ansprechpartner für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Jachmann, (0251/934-3353), für Verfahrensfragen Frau Schäfers (0251/934-3159) zur Verfügung.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Inhalte

Verwandte

Themen

Information

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte