Bearbeitungszeiten für Steuererklärungen

Bild des Benutzers admin
Gespeichert von admin am 15. Juni 2016
Vordruck Einkommensteuererklärung Mantelbogen Seite 1

Bearbeitungszeiten für Steuererklärungen

In Nordrhein-Westfalen werden innerhalb von zwei Wochen bis vier Monaten nahezu 95 % aller Einkommensteuererklärungen bearbeitet.

Die Finanzämter können regelmäßig erst Anfang März mit der Veranlagung der Einkommensteuer für das abgelaufene Jahr beginnen. Bis Ende Februar haben Arbeitgeber, Versicherungen und andere Institutionen Zeit, die für die Steuerberechnung benötigten Angaben elektronisch an die Finanzverwaltung zu übermitteln. Dazu zählen zum Beispiel Lohnsteuerbescheinigungen, Beitragsdaten zur Kranken- und Pflegeversicherung, Altersvorsorge sowie Rentenbezugsmitteilungen.

In Nordrhein-Westfalen werden innerhalb von zwei Wochen bis vier Monaten nahezu 95 % aller Einkommensteuererklärungen bearbeitet.

Die Dauer der einzelnen Prüfung hängt unter anderem davon ab, wie komplex der Sachverhalt bei dem betreffenden Steuerzahler ist und inwieweit sich deutliche Veränderungen gegenüber dem Vorjahr ergeben.
Es ist durchaus möglich, dass in Einzelfällen, z. B. bei Steuererklärungen mit komplexeren und umfangreicheren Sachverhalten (wie es bei vorweg angeforderten Steuererklärungen häufig der Fall sein dürfte) oder bei erforderlichen umfangreichen Rückfragen die Bearbeitung von Erklärungen überdurchschnittlich viel Zeit in Anspruch nehmen kann.

Der Großteil der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler erhält den Steuerbescheid allerdings nach einer Bearbeitungszeit, die eher am unteren Rand der genannten Spanne liegt.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Inhalte

Verwandte

Themen

Information

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte