Klinikum Leverkusen (MediLev)

Bild des Benutzers ÖPP
Gespeichert von ÖPP am 4. Januar 2016

Klinikum Leverkusen (MediLev)

Das Klinikum befindet sich in einem Wandlungsprozess von einer vornehmlich stationär geprägten Einrichtung hinzu einem Gesundheitspark mit vielfältigen medizinischen Dienstleistungen.

Partnerschaft als Instrument zur Weiterentwicklung des Standorts

Vor diesem Hintergrund hat die 100%-ige private Servicetochter Klinikum Leverkusen Service GmbH (KLS) des Klinikums das "Ärztehaus MediLev" errichtet, in welchem sich das Klinikum mit niedergelassenen Ärzten in Form von Kooperationsverträgen vernetzt. Ziel des Projektes MediLev ist es, den Patienten eine weitgehende und integrierte Versorgung vor Ort anzubieten. Dabei tritt die KLS als Vermieterin gegenüber den niedergelassenen Ärzten auf. Die Mietverträge sind jeweils an einen Kooperationsvertrag, der insbesondere die Zusammenarbeit und die gemeinsame Nutzung von medizinisch-technischen Geräten regelt, gebunden.

Meilensteine des Projekts

Start des Vergabeverfahrens ...
Vertragsunterzeichnung ...
Fertigstellung / Inbetriebnahme ...
Vertragslaufzeit ...

Eckpunkte des Projekts

Investitionsvolumen ...
Effizienzvorteil ...
Vertragspartner KLS GmbH
Elemente des Vertrags Planung, Bau, Finanzierung, Betrieb

Vernetzung medizinischer Prozesse zwischen Klinik und Privaten Anbietern

Der Schwerpunkt bei diesem Projekt liegt - entgegen der bisherigen Pilotprojekte - nicht in einer ganzheitlichen Maßnahme im Rahmen eines Lebenszyklusansatzes, sondern in der Kooperation von öffentlicher Hand und Privaten hinsichtlich der Vernetzung medizinischer Prozesse (Verknüpfung von medizinischen Leistungen stationärer und niedergelassener Ärzte sowie anderer Anbieter von Gesundheitsleistungen mit EDV-technischer Unterstützung) und gemeinsam zu nutzender sekundärer Services.

Im Vorfeld des Wandlungsprozesses hatte das Klinikum gemeinsam mit der PPP-Task Force NRW eine Studie zu den beabsichtigten Maßnahmen vergeben. Den hieraus resultierenden Bericht finden Sie können sie bei Interesse herunterladen.

Projekterfahrungen

...

Ansprechpartner beim Projektträger

Klinikum Leverkusen
Peter Ippolito, Pflegedirektor
Tel.: 0214 / 13-2485
E-Mail: Peter.Ippolito@klinikum-lev.de

 

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kompetenzzentrum für
finanzwirtschaftliche
Infrastrukturfragen/
PPP-Task Force

Postanschrift:
Finanzministerium
des Landes Nordrhein-Westfalen
Jägerhofstraße 6
40479 Düsseldorf
Fax: 0211 4972-1226

Kontakt

Regine Unbehauen
Regine Unbehauen

Verwandte

Inhalte

Verwandte

Themen

Information

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte