Minister Lienenkämper überreicht Landesverdienstorden an Heinz-Willi Maaßen

Bild des Benutzers Lea Veelker
Gespeichert von Lea Veelker am 26. August 2021
Heinz-Willi Maaßen mit Minister Lienenkämper.
26. August 2021

Minister Lienenkämper überreicht Landesverdienstorden an Heinz-Willi Maaßen

Minister Lienenkämper: „Heinz-Willi Maaßen verdient für sein langjähriges kommunalpolitisches und kulturelles Engagement besondere Wertschätzung.“

Lutz Lienenkämper, Minister der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen, hat am Donnerstag, den 26. August 2021, Heinz-Willi Maaßen, ehemaliger Geschäftsführer des Einzelhandelsverbandes Neuss und Gründer des „Neusser Schlittschuhclubs“ und „Tennisvereins Stadtwald“ sowie des Vereins „Freunde und Förderer von Schloss Dyck“, den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen im Namen von Ministerpräsident Laschet überreicht. Die Aushändigung des Ordens fand im Ministerium der Finanzen in Düsseldorf im Rahmen einer Feierstunde in Vertretung von Ministerpräsident Armin Laschet statt. Der Ministerpräsident würdigt mit dem Orden die besonderen Verdienste von Bürgerinnen und Bürgern um das Gemeinwohl und um das Land Nordrhein-Westfalen.
 
„Heinz-Willi Maaßen hat sich in außergewöhnlichem Maße um seinen Heimatkreis Neuss und die Region verdient gemacht“, betont Lienenkämper. „Sein langjähriges Engagement im kommunalpolitischen und kulturellen Bereich verdient gerade heute besondere Wertschätzung – denn das ist alles andere als selbstverständlich.“

Bis 1994 gehörte Heinz-Willi Maaßen 25 Jahre dem Stadtrat in Neuss an, bis 2004 war er Kreistagsmitglied des Rhein-Kreises Neuss – ebenfalls 25 Jahre. Aus seiner Leidenschaft zum Sport gründete er den „Neusser Schlittschuhclub“ sowie den „Tennisverein Stadtwald". Darüber hinaus sorgte er insbesondere für die Sportler in der Nordstadt dafür, dass die Bezirkssportanlage Stadtwald gebaut wurde, die bis heute in Betrieb ist. So erhalten auch die Schülerinnen und Schüler der umliegenden Schulen einen anspruchsvollen Sportunterricht.

2003 gründete Heinz-Willi Maaßen den Verein „Freunde und Förderer von Schloss Dyck", der seither dazu beiträgt, die Anlage für die Öffentlichkeit zu erhalten. Bis zum Juni dieses Jahres war er Vorsitzender des Vereins und etablierte in dieser Funktion unter anderem die bekannten „Dycker Schlosskonzerte". Die mittlerweile etwa 100 Konzerte zeigen den Erfolg dieser Idee und haben maßgeblich zum Bekanntheitsgrad der Schlossanlage beitragen.

„Heinz-Willi Maaßen setzt sich mit zahlreichen, großartigen Projekten für den Erhalt, die Sanierung und die Präsentation des Denkmals Schloss Dyck ein“, so Lienenkämper. „Er hat die Entwicklung dieser außergewöhnlichen Anlage wesentlich geprägt und sie weit über die Region hinaus bekannt gemacht.“

Bereits 1991 wurde Heinz-Willi Maaßen für sein ehrenamtliches Engagement mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet und der Landschaftsverband Rheinland würdigte 2009 seine Verdienste im Bereich Landschaftspflege und Kultur mit dem „Rheinlandtaler“.

Über den Landesverdienstorden
Der Verdienstorden des Landes ist 1986 aus Anlass des 40. Geburtstages des Landes Nordrhein-Westfalen vom damaligen Ministerpräsident Johannes Rau gestiftet worden. Die Zahl der Landesorden ist auf 2.500 lebende Personen begrenzt.
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Heinz-Willi Maaßen mit Minister Lienenkämper.
Mark Hermenau, 26. August 2021

Kontakt

Fabian Schlabach, Pressesprecher
Fabian Schlabach, Pressesprecher

Verwandte

Inhalte

Verwandte

Themen

Information

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte