Rettungszentrum in Soest (Kreis)

Bild des Benutzers ÖPP
Gespeichert von ÖPP am 5. Januar 2016

Rettungszentrum im Kreis Soest

Der Kreis Soest setzt den Neubau und Betrieb eines Rettungszentrums im Rahmen eines ÖPP-Projekts um.

Rettungszentrum als Standort für Schutz und Sicherheit

Das neue Rettungszentrum des Kreises Soest vereint in einer Gebäudegrundfläche von 6.310 qm Rettungsdienst, Katastrophenschutz, Feuerwehr, Veterinärdienst und Polizei unter einem Dach. Das ÖPP-Projekt umfasst das Planen, Bauen, Finanzierung und Betreiben des Rettungszentrums. Von dem Projekt profitieren viele Unternehmen der Region: Vom gesamten Auftragsvolumen konnten 55 Prozent im Kreis vergeben werden.
Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Kreises Soest.

Meilensteine des Projekts

Start des Vergabeverfahrens Januar 2009
Vertragsunterzeichnung Januar 2010
Fertigstellung / Inbetriebnahme September 2011
Vertragslaufzeit 25 Jahre

Eckdaten des Projekts

Investitionsvolumen 18 Mio €
Effizienzvorteil 7,9 %
Vertragspartner Derwald GmbH & Co KG
Elemente des Vertrags Planung, Bau, Finanzierung, Betrieb

Projekterfahrungen

...

Ansprechpartner beim Projektträger

für den Kreis Soest:
Jürgen Bornemann
Tel.: 02921/30-2276
Fax: 02921/30-2377
E-Mail: juergen.bornemann@kreis-soest.de
www.kreis-soest.de

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kompetenzzentrum für
finanzwirtschaftliche
Infrastrukturfragen/
PPP-Task Force

Postanschrift:
Ministerium der Finanzen
des Landes Nordrhein-Westfalen
Jägerhofstraße 6
40479 Düsseldorf
Fax: 0211 4972-1226

Kontakt

Alexander Dahmen
Alexander Dahmen

Verwandte

Inhalte

Verwandte

Themen

Information

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte