Technische Realisierung

Bild des Benutzers EPOS
Gespeichert von EPOS am 31. Mai 2016
Schaltschrank mit einem Stecker

Technische Realisierung

Mit Unterstützung eines Generalunternehmers, der Firma T-Systems, wird die von SAP stammende Software für das ERP/BI-System (Enterprise-Resource-Planning- und Business-Intelligence-System) in drei Phasen eingeführt.

Das komplexe SAP-Modell besteht aus

  • dem Modul "PSCD" (Public Sector Collection and Disbursement) zur Erfassung und Verwaltung der Zahlungs- bzw. Geschäftspartner-Daten,
  • den Basis-Komponenten FI (Finanzbuchhaltung) und FI AA (Anlagenbuchhaltung), CO (Kostenstellen) sowie den PSP-Elementen (Kostenträgern),
  • dem Modul PSM (Public Sector Management), mit dem die Überleitung auf die für statistische Zwecke weiterhin erforderliche Dokumentation nach kameralen Muster erfolgt; hier werden Finanzpositionen (=Haushaltsstellen) und Finanzstellen (=Dienststellen) abgebildet (in EPOS.NRW wird dies als "Dualismus" bezeichnet),
  • dem zentralen Bezügeverfahren NRWave, mit dem die Personalkosten aus der auch von SAP stammenden Komponente (HCM) übernommen werden. 

 Schaubild der SAP Systemarchitektur

Grafik - durch Anklicken vergrößern

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt zu EPOS.NRW

Ministerium der Finanzen NRW
Arbeitsstab EPOS.NRW

Jägerhofstraße 6
40479 Düsseldorf

epos.nrw@fm.nrw.de

EPOS.NRW: CoSy Login
 


 

Kontakt

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Inhalte

Verwandte

Themen

Information

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte