22. ÖPP-Forum am 10. Oktober 2013

Das 22. ÖPP-Forum der NRW Task Force fand am 10. Oktober 2013 in den Konferenzräumen der NRW.BANK in Düsseldorf statt.

Die Tagesordnung der Veranstaltung finden Sie hier.

Die Leiterin der PPP-Task Force NRW, Regine Unbehauen, begrüßte die Gäste und berichtete über die Ereignisse seit dem letzten Forum. Ihren Folienvortrag finden Sie hier.

Die ÖPP Deutschland AG berät aktuell das NRW-Umweltministerium bei der Neuausrichtung der gesellschaftsrechtlichen und vertraglichen Rahmenbedingungen der Energieagentur.NRW. Im Focus stehen dabei partnerschaftliche Gesellschaftsmodelle. Die Präsentation zu dem Vortrag finden Sie hier.

Über eine Studie der PPP-Task Force, der NRW.BANK und einem erfahrenen Beraterteam, bestehend aus den Firmen Assmann, DKC, PSPC und PwC, in der modellhaft dargestellt ist, wie sich die Handlungsalternativen ÖPP-Sanierung, konventionelle Sanierung und die unterlassene Sanierung mittel- und langfristig auf Gebäudebestand, Wert und Nutzbarkeit auswirken und welche Strategie die nachhaltigsten Erfolge verspricht, haben wir bereits mehrfach berichtet.

Derzeit wird ein sog. „Praxisleitfaden“ entwickelt, der aufzeigen wird, wie sich die Erkenntnisse aus der ersten Arbeit sinnvoll in die Kommunalpraxis umsetzen lassen. In diesem Leitfaden, der voraussichtlich Ende 2013 veröffentlicht wird, wird u. a. auch ein Rechenmodell enthalten sein.

Den gemeinsamen Vortrag von Klaus Dohmen - PPP-Task Force -  Dr. Jörg Hopfe - NRW.BANK - und Andreas Hellenbrand - PwC - zu diesem Programmpunkt finden Sie hier.