VÖB-Präsident Eckhard Forst (links) und Minister Lutz Lienenkämper im Bundesrat.

Treffen der Finanzminister der Länder mit Vertretern der Förderbanken und Bürgschaftsbanken

Konstruktiver Austausch über die Bewältigung der Corona-Pandemie / Minister Lienenkämper: „Öffentliche Banken und Bürgschaftsbanken haben herausragenden Einsatz gezeigt.“

Die Finanzministerinnen und Finanzminister der Länder haben sich am Donnerstag nach der Finanzministerkonferenz mit den Vertreterinnen und Vertretern der Förder- und Bürgschaftsbanken zu einem gemeinsamen Austausch im Bundesrat in Berlin getroffen. Im Vordergrund stand dabei die Wichtigkeit der Arbeit der Institute bei der Bewältigung der Corona-Pandemie und der Folgen der Unwetterkatastrophe Mitte Juli.

„Wir konnten während der Corona-Pandemie und bei der Hilfe für die Betroffenen der Unwetterkatastrophe stets auf die gute Zusammenarbeit mit den öffentlichen Banken und den Bürgschaftsbanken zählen“, betonte Minister der Finanzen und Vorsitzender der Finanzministerkonferenz Lutz Lienenkämper. „Sie haben in der Krisenbewältigung herausragenden Einsatz gezeigt.“ 

Die Teilnehmer haben die konkreten Auswirkungen der Pandemie auf die Arbeit der Institute erörtert und beraten, wie man sich zukünftig bestmöglich für ähnliche Situationen rüsten kann.

Bei dem Zusammentreffen diskutierten sie außerdem die Herausforderungen der Finanzierung der notwendigen Fortschritte in den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit.