Video

Video-Botschaft von Staatssekretär Dr. Dirk Günnewig

02. November 2022

Attraktiver Arbeitgeber

Als moderne Verwaltung ist es für uns selbstverständlich, unsere Beschäftigten mit einem Onboarding-Konzept willkommen zu heißen. An einer unter allen Aspekten offenen Integration ist uns ebenso gelegen, wie an einem umfassenden Gesundheitsmanagement, das viele Angebote für einen gesunden Arbeitsalltag beinhaltet. Wir ermöglichen ein flexibles, mobiles und auf die jeweilige Familien- und Lebensphase angepasstes Arbeiten. Folgende Werkzeuge nutzen wir dabei: 

Willkommenskultur

Unser Onboarding-Konzept ist Wegbereiter für eine gelungene Zusammenarbeit aller Beschäftigten im Ministerium der Finanzen. Durch eine fundierte und strukturierte Einarbeitung einerseits und eine soziale und kulturelle Integration durch Scout-Systeme und unser sogenanntes Lunchroulette andererseits wird das Ministerium der Finanzen als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen.

Moderne Führungskultur

Wir stehen für eine moderne Führungskultur und ein reflektiertes Führungsverhalten. So ermöglichen wir attraktive Angebote im Rahmen der Mitarbeiterorientierung. Wir sehen es als Aufgabe, mehrere Generationen in unterschiedlichen Lebensphasen (Babyboomer, X, Y, Z) in ihrer Lebenswirklichkeit wahrzunehmen und wertzuschätzen. Unsere Führungskräfte leisten dies mit viel Flexibilität, Augenmaß und Reflexionsfähigkeit.

Wir haben diese Erkenntnis intensiv verinnerlicht und in den letzten Jahren etliche Konzeptionen und Instrumente in die Realität umgesetzt. Unsere Führungskräfte werden vor und begleitend zu ihrem ersten Einsatz über zwei Jahre lang intensiv geschult. Wir haben eine ausgeprägte Feedbackkultur entwickelt und mit dem 270° Führungsfeedback in regelmäßigen Abständen unterlegt. Der coachende Führungsstil ist nicht nur konzeptionell hinterlegt, sondern auch gelebte Praxis. Ein differenziertes Personalentwicklungskonzept sorgt transparent für die richtigen Impulse bei der beruflichen Weiterentwicklung.

Zwei Beschäftigte des Ministeriums der Finanzen

Flexible Arbeitszeiten

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können ihre Arbeitszeiten flexibel in einem Arbeitszeitrahmen von 6:00/6:30 Uhr bis 20:00 Uhr auf die jeweilige familiäre Situation abstimmen. Dank einer genauen Arbeitszeiterfassung im Rahmen einer gleitenden Arbeitszeit können sie zudem sicher sein, dass ein eventuelles Zeitguthaben auch als solches registriert wird und wieder abgebaut werden kann.

Teilzeit

Wir bieten persönlich angepasste Teilzeitmodelle (auch in Führungspositionen), um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit minderjährigen Kindern oder pflegebedürftigen nahen Angehörigen zu unterstützen. Von einer vollzeitnahen bis hin zur unterhälftigen Teilzeit ist vieles möglich.

Mobiles Arbeiten

Nahezu in allen Bereichen steht es unseren Beschäftigten frei, bis zu 60% mobil zu arbeiten, in besonderen Fällen sogar bis zu 100%. Zukünftig werden Co-Working-Spaces (sowohl Einzelarbeitsplätze als auch größere Meeting- und Kreativräume) innerhalb des Landes zur Verfügung stehen, so dass die Arbeit nicht nur im Büro oder in mobiler Arbeit von zu Hause aus, sondern auch dezentral an sogenannten „dritten Arbeitsorten“ erbracht werden kann.

Zwei Beschäftigte der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen vor einem Laptop

Gesundheitsvorsorge und Gesundheitsförderung

Mit einem umfassenden behördlichen Gesundheitsmanagement unternehmen wir viel, um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Arbeitsalltag gesund zu erhalten. Dazu gehören neben zahlreichen individuellen Gesundheitsangeboten und dem Angebot von regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen auch Schulungen unserer Führungskräfte zur gesundheitsförderlichen Führung, das Angebot einer Ergonomieberatung am Arbeitsplatz durch unsere Ergonomiebeauftragte sowie Beratungs- und Weitervermittlungsangebote durch unsere Sozialen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in schwierigen Lebenssituationen.

Familienphase bzw. Pflegephase und Wiedereinstieg

Durch eine Beurlaubung aus familiären Gründen von bis zu 15 Jahren, Elternzeit oder ein Freistellungsjahr im Rahmen der Teilzeit im Blockmodell werden Familien- oder Pflegephasen möglich. Dabei legen wir großen Wert darauf, mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser Zeit in engem Kontakt zu bleiben. Nach längeren Freistellungsphasen findet eine gezielte Förderung zum Wiedereinstieg in die Berufstätigkeit statt.

Hier finden Sie weitere wichtige Informationen:

- Broschüre Mutterschutz, Elternzeit, Beurlaubung/Teilzeitbeschäftigung aus familiären Gründen und Sonderurlaub für Beamtinnen und Beamte

- Auswirkungen von Elternzeit, Beurlaubung und Teilzeitbeschäftigung auf die Versorgung: Kinderziehungszeiten / Merkblätter

 

Unterstützung in Betreuungssituationen

Die kostenlose und qualifizierte Kinderbetreuung in unseren Fortbildungseinrichtungen zählt inzwischen zu den Qualitätsstandards unseres Hauses. Auch die Erstattung von Kinderbetreuungskosten bei Fortbildungen ist möglich, wenn die Kinder weiterhin im eigenen Haushalt betreut werden sollen. Seit mehreren Jahren ermöglichen wir eine bis zu 6-wöchige Sommerferienbetreuung („NRW-kids“) für die Beschäftigten der nordrhein-westfälischen Landesregierung am Dienstort Düsseldorf, die federführend durch das Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration organisiert wird. Auch bei der Pflege von Angehörigen unterstützen wir nicht nur durch Flexibilität, sondern auch durch Informationen.