Informationen / Kriterien zur Versorgungsauskunft

Bild des Benutzers LBV
Gespeichert von LBV am 19. April 2016

Versorgungsauskunft

Informationen zur Versorgungsauskunft

Antrag auf Versorgungsauskunft

Eine Versorgungsauskunft ist eine Berechnung der zu erwartenden Versorgungsbezüge bei Versetzung in den Ruhestand, die auf Antrag und Erfüllung bestimmter Kriterien, erteilt wird. Bei einer Auskunft kann nur die Rechtslage berücksichtigt werden, die zur Zeit der Auskunftserteilung gilt.

Eine Erteilung der Versorgungsauskunft erfolgt:

  1. bei Überschreiten des 55. Lebensjahres (jedoch nur bis 12 Monate vor Eintritt in den Ruhestand) oder
  2. bei schwerer Erkrankung, die eine dauernde Dienstunfähigkeit erwarten lässt (Anfragen der Dienststellen) oder
  3. bei bevorstehender Altersteilzeit.

Wir erteilen eine Versorgungsauskunft nur, wenn Sie diese über Ihre personalaktenführende Dienststelle beantragen.

Erfüllen Sie die Voraussetzungen zur Erteilung einer Versorgungsauskunft nicht, so können Sie den Versorgungsrechner zur Ermittlung Ihres künftigen Ruhegehaltes benutzen.

Wichtige Hinweise und häufig gestellte Fragen finden Sie in unseren FAQ zur Versorgungsauskunft.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Unsere Rufnummern

Besoldung für aktive Beamte 0211 6023-03
Entgelt für Tarifbeschäftigte 0211 6023-04
Versorgungsbezüge 0211 6023-05
Beihilfe 0211 6023-06
Kindergeld 0211 6023-07

Sie können auch unser Kontaktformular verwenden.
 

Kontakt

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Inhalte

Verwandte

Themen

Information

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte