Getrennt lebend

Bild des Benutzers LBV
Gespeichert von LBV am 25. April 2016

Getrennt lebend bei Ehe / eingetragener Lebenspartnerschaft

Wenn Sie dauerhaft von Ihrem Ehepartner / eingetragenem Lebenspartner getrennt leben haben wir für Sie einige Informationen zusammengestellt.

Informationen zum Familienzuschlag der Stufe 1 (FZ 1)

Ob Ihnen der Familienzuschlag Stufe 1 zusteht, hängt von Ihrem Familienstand (z.B. verheiratet, verpartnert) ab.
Anders verhält es sich, wenn Sie sich von Ihrem Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartner trennen. Der Familienzuschlag der Stufe 1 steht Ihnen weiterhin zu, auch wenn Sie von Ihrem Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartner getrennt leben. Erst eine rechtskräftige Scheidung  oder Aufhebung der eingetragenen Lebenspartnerschaft kann Auswirkungen auf die Zahlung des Familienzuschlags der Stufe 1 haben.
 

Informationen zum Familienzuschlag für Kinder (FZ 2)

Der kinderbezogene Anteil des Familienzuschlags ist grundsätzlich abhängig vom Anspruch auf Kindergeld.

Sollten sich aufgrund Ihrer Trennung von Ihrem Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartner  Änderungen in der Zahlung des Kindergeldes ergeben, teilen Sie uns dies bitte formlos mit und fügen sie ggfls. Nachweise bei. Möglicherweise wirkt sich diese Veränderung auf die Zahlung des kinderbezogenen Anteils im Familienzuschlag aus. Wir prüfen dann, ob Ihnen der kinderbezogene Anteil im Familienzuschlag (weiter)gezahlt werden kann und informieren Sie über das Ergebnis.

Bitte beachten Sie:
Sofern Sie ein Stiefkind haben, kann Ihnen der kinderbezogene Anteil im Familienzuschlag nur solange gezahlt werden, wie Ihr Stiefkind in Ihrem Haushalt lebt.
 

Weitere Informationen  erhalten Sie in unserem Merkblatt Familienzuschlag und dem Beiblatt Familienzuschlag.

 

Informationen zum Kindergeld

Wenn Sie von Ihrem Ehepartner/eingetragenen Lebenspartner oder dem anderen Elternteil dauernd getrennt leben, kann es sein, dass Ihnen das Kindergeld nicht mehr gezahlt werden kann.
Es wird stets nur einem Elternteil das Kindergeld gezahlt und zwar demjenigen, bei dem das Kind lebt (Rechtsgrundlage: § 64 EStG).

Um eine mögliche Rückforderung zu vermeiden, teilen Sie uns bitte zeitnahe folgendes  mit:

  • Ab wann leben Sie getrennt?
  • In welchem Haushalt lebt das Kind/leben die Kinder?

Weitere Informationen erhalten Sie in der alphabetischen Begriffserklärung zum Kindergeld.

Informationen zum Beihilfeanspruch

Ein Beihilfeberechtigter kann in Krankheitsfall und im Pflegefall seines getrennt lebenden Ehegatten (eingetragener Lebenspartner) nur dann eine Beihilfe erhalten, wenn dieser einen Unterhaltsanspruch gegen ihn hat.

Für einen geschiedenen Ehegatten kann einem Beihilfeberechtigten zu Aufwendungen, die nach dem Wirksamwerden der Scheidung entstanden sind, keine Beihilfe mehr gezahlt werden.

Hinweise zur Steuerklasse

Dauernd getrennt lebende Ehegatten/Lebenspartner sind verpflichtet, dies dem Finanzamt mitzuteilen, damit die Steuerklasse geändert werden kann. Dauernd getrennt leben Sie, wenn der Mittelpunkt des Lebens nicht mehr in der gemeinsamen Wohnung liegt.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Unsere Rufnummern

Besoldung für aktive Beamte 0211 6023-03
Entgelt für Tarifbeschäftigte 0211 6023-04
Versorgungsbezüge 0211 6023-05
Beihilfe 0211 6023-06
Kindergeld 0211 6023-07

Sie können auch unser Kontaktformular verwenden.
 

Kontakt

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Inhalte

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte