Versorgungsrechner/-auskunft

Bild des Benutzers LBV
Gespeichert von LBV am 19. April 2018

Versorgungsrechner/-auskunft

Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um die fiktive Berechnung Ihrer Versorgungsbezüge.

Sie möchten eine Auskunft über die voraussichtliche Höhe Ihrer Versorgungsbezüge?

 
Für eine sofortige Auskunft steht Ihnen unser Versorgungsrechner zur Verfügung:

Versorgungsrechner

Sie haben die Möglichkeit fiktive Versorgungsbezüge selber zu berechnen. Alle Informationen und das Berechnungsprogramm finden Sie hier.

Alternativ können Sie einen Antrag auf Versorgungsauskunft stellen. Bei der Versorgungsauskunft berechnet das LBV die zu erwartenden Versorgungsbezüge. Die Versorgungsauskunft wird nur auf Antrag und bei Erfüllung bestimmter Kriterien erteilt:

  • ab Vollendung des 55. Lebensjahres oder
  • bei schwerer Erkrankung, die eine dauernde Dienstunfähigkeit erwarten lässt (nur auf Anfrage der Dienststelle)

Hierfür stehen insgesamt zwei Auskunftsverfahren zur Verfügung, welche jeweils an einen unterschiedlichen Personenkreis gerichtet sind. Alle Informationen finden Sie hier:

Online-Antragsverfahren Versorgungsauskunft

Die Antragstellung erfolgt im Regelfall über das neue Online-Antragsverfahren Versorgungsauskunft.

Alle Informationen rund um das Online-Antragsverfahren Versorgungsauskunft und den Zugang finden Sie hier.

Hinweis:
Nur wenn Ihre Dienststelle noch nicht am neuen Online-Antragsverfahren Versorgungsauskunft teilnimmt, oder eine Berechnung im Zusammenhang mit einer Dienstunfähigkeit gewünscht ist, kann die Versorgungsauskunft derzeit noch über den bisherigen, papierbasierten Weg beantragt werden. Eine Übersicht der Personalakten führenden Dienststellen, die bereits am Online-Antragsverfahren Versorgungsauskunft teilnehmen, finden Sie hier.
Antragsverfahren Versorgungsauskunft (Alt-Verfahren)

Nur wenn Ihre Dienststelle noch nicht am neuen Online-Antragsverfahren Versorgungsauskunft teilnimmt, oder eine Berechnung im Zusammenhang mit einer Dienstunfähigkeit gewünscht ist, kann die Versorgungsauskunft derzeit noch über den bisherigen, papierbasierten Weg beantragt werden. Eine Übersicht der Personalakten führenden Dienststellen, die bereits am Online-Antragsverfahren Versorgungsauskunft teilnehmen, finden Sie hier.

Sollten die oben aufgeführten Ausnahmekonstellationen vorliegen, kann die Antragstellung auf dem bisherigen, papierbasierten Weg über Ihre Personalakten führende Dienststelle erfolgen. Nutzen Sie hierfür das folgende Formular:

⇒ Antrag auf Versorgungsauskunft

Sollten die oben aufgeführten Ausnahmekonstellationen nicht vorliegen, kann die Versorgungsauskunft ausschließlich über das neue Online-Antragsverfahren Versorgungsauskunft beantragt werden.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) im Zusammenhang mit der Beantragung einer Versorgungsauskunft finden Sie hier.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Unsere Kontaktdaten:

Besoldung für aktive Beamte 0211 6023-03
Entgelt für Tarifbeschäftigte 0211 6023-04
Versorgungsbezüge 0211 6023-05
Beihilfe 0211 6023-06
Kindergeld 0211 6023-07

Kontaktformular

Kontakt

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Inhalte

Verwandte

Themen

Information

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte